«

»

Jan 01

Zum Malen auf die Kurische Nehrung

Die Berliner Künstlerin Renate Pfrommer reist ins Baltikum
Die Kurische Nehrung mit ihrer einzigartigen Dünenlandschaft, auch litauische Sahara genannt, das Haff und der Ostseestrand galten einst als Künstlerkolonie der Expressionisten. Berühmte Maler wie Max Pechstein, Lovis Corinth, Ernst Mollenhauer und Karl Schmidt-Rottluff arbeiteten im Fischerdorf Nidden. Vom 26.06.-04.07.2016 wird die Berliner Malerin Renate Pfrommer auf den Spuren dieser Künstlerkolonie ins Baltikum reisen. Diese Malreise auf die Kurische Nehrung (UNESCO Weltkulturerbe) ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Das besondere Licht auf der Nehrung und der legendäre Ostseestrand mit Kiefernwald werden die Reisegruppe inspirieren. Die Malkurse während der Reise werden mit 20 Unterrichtsstunden angeboten.
Weitere Informationen zur Malreise finden Sie hier.