«

»

Straßenverkehr

Der Straßenverkehr auf der Kurischen Nehrung läuft einigermaßen beschaulich ab, auch wenn in den Sommermonaten gerade auf litauischer Seite viele Urlauber per Auto anreisen. Es gibt eine Hauptstraße, die von Nord nach Süd führt. An der Hauptstraße am südlichen Ende von Nida gibt es eine Tankstelle.

In Litauen sind folgende Regeln und Gesetze zu beachten:

Es herrscht ein Tempolimit von 50 km/h in Ortschaften und 90 km/h auf Fernstraßen.

Das Abblendlicht muss auch am Tage eingeschaltet sein. Von November bis März besteht Winterreifen-Pflicht. Das Mitführen eines Feuerlöschers an Bord ist Pflicht. Die Promille-Grenze liegt in Litauen bei 0,4.

Vorsicht: Der Straßenverkehr in Litauen zählt zu den gefährlichsten Europas, hier gibt es EU-weit die meisten Verkehrstoten. Wer eine PKW-Rundreise (mit eigenem Fahrzeug oder Mietwagen) auf die Nehrung bzw. in die angrenzenden Gebiete von Litauen und dem Kaliningrader Gebiet plant, kann entsprechend organisierte Touren zum Beispiel über den Baltikum-Spezialisten Schnieder Reisen buchen.