«

»

Religion

Nida_ev_Kirche_3961_CO

Evangelische Kirche in Nida, Litauen

Etwa 80 Prozent der Litauer ist römisch-katholisch, außerdem gibt es Anhänger des russisch-orthodoxen Glaubens – vor allem unter der russischstämmigen Bevölkerung. Auch gibt es einen kleinen Teil evangelisch-lutherische, jüdische und islamische Gläubige. In Russland bzw. dem Oblast Kaliningrad ist hingegen die russisch-orthodoxe Kirche dominant.

Auf der litauischer Seite der Kurischen Nehrung gibt es entgegen dem Landes-Trend zwei evangelisch-lutherische Kirchen. Sie befinden sich in Nida und Juodkrante. Seit Kurzem gibt es in Nida aber auch eine katholische Kirche. Die evangelisch-lutherische Religionsausübung ist auf der Kurischen Nehrung lange verankert. Auch die heute russisch-orthodoxe Kirche in Rybatschi (Oblast Kaliningrad/Russland) war ehemals evangelisch.

Die Kuren, die alte baltische Volksgruppe, welche die gesamte Kurische Nehrung besiedelte, waren ursprünglich heidnisch. Die entsprechende Symbolik, oft Motive aus der Natur, lässt sich ganz wunderbar auf den alten Grabkreuzen der Kuren auf dem Friedhof Nidas entdecken. Kröten, Schlangen, Vögel oder Blumen wurden hier mit christlichen Motiven kombiniert.