«

»

Preila

Genau wie Pervalka entstand auch Preila (Preil) durch eine Umsiedlung. 1850 ließen sich hier die Bewohner von Nagliai (Neegeln) und Karvaiciai (Karwaiten) nieder, ihre Dörfer waren vom Sand verschüttet worden. Zwischen den Dörfern Pervalka und Preila befindet sich die Karvaiciai-Düne, sie verschüttete einst das gleichnamige Dorf Karvaiciai. Sie befindet sich etwa 1,5 km nördlich von Preila.