«

»

Pervalka

Nur 40 „ständige Einwohner“ leben hier, damit ist Pervalka (Perwelk) der kleinste Ort auf der Nehrung. Er entstand im 19. Jahrhundert durch den Zuzug von Bewohnern anderer Nehrungsdörfer (vor allem aus Nagliai, früher Neegeln), die vor den Wanderdünen flüchten mussten und sich deshalb in Pervalka ansiedelten. Und dennoch musste der Ort einige Jahre später aufgrund der Wanderdünen erneut verlegt werden.

Das Dorf ist hübsch zurechtgemacht, viele der alten Fischerhäuser dienen in den Sommermonaten als Ferienhäuser bzw. –appartements. Das gastronomische Angebot des ruhigen Ortes beschränkt sich auf ein paar wenige Restaurants.